Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 1.000 Angeboten
0 Merkliste
Angebot merken

  • Deutschland

6 Tage
Oberlausitz und Via Sacra mit Spurensuche in Böhmen & Schlesien

  • Gruppenreisen
  • Städte- / Kurz- und Rundreisen

Ihre Inklusivleistungen:
* Fahrt im modernen Nichtraucher Fernreisebus
* 1 Übernachtung im **** Hotel in der Domstadt Bautzen
* 4 Übernachtungen im guten Komforthotel in Görlitz
* Inklusive Frühstücksbuffet
* Alle Zimmer mit Dusche/WC, Sat.-TV, Telefon
* örtlicher qualifizierter Guide vom 3. bis 5. Tag
* 3 Abendessen im Hotel im Rahmen der Halbpension
* 1 uriges Essen in einer Lausitzer Gaststätte in Görlitz
* Stadtführungen in Bautzen, Görlitz, Herrenhut und Zittau
* Eintritt & Führungen: Kloster St. Marienstern, Dom St. Petri Bautzen
* Petrikirche, Sonnenorgel und Heiliges Grab in Görlitz
* Basilika in Haindorf, Brüder Unität in Herrenhut, Museum Kirche Zittau mit
* Fastentuch, Bergkirche Oybin, Friedenskirche Schweidnitz und Stabkirche Wang
* Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn von Zittau nach Oybin


Gerne erstellen wir Ihr persönliches Gruppenangebot.

Zu unseren Gruppenreisen erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
Nutzen Sie dazu bitte unser Anfrageformular für Gruppenreisen.

Angebot merken

6 Tage
Oberlausitz und Via Sacra mit Spurensuche in Böhmen & Schlesien

  • Deutschland

  • Gruppenreisen
  • Städte- / Kurz- und Rundreisen

Die katholische und sorbische Lausitz.
Stationen der Via Sacra im alten Kulturland.

Die Via Sacra erschließt uralten Kulturraum. Die Region hält für Besucher eine verschwenderische Fülle an Kunst- und Kulturschätzen bereit. Einzigartige Kirchen, Klöster und Abteien laden zu einer Reise der Besinnung ein. Alte Handelswege bilden die Kulisse für eine junge touristische Route.

Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise Oberlausitz
Von Ihrem Heimatort beginnt die Reise in die Oberlausitz. Erstes Ziel und Station der Via Sacra ist Panschwitz –Kuckau. Sie besichtigen das Kloster St. Marienstern. Seit 1248 leben hier Schwestern. Die barocken Außenanlagen, Klostergarten und mittelalterliche Kirche bilden das Herz der Anlage. Klosterstüberl, Gästehaus und der Klosterladen sorgen für das leibliche Wohl. Auf dem Weg nach Bautzen ist ein Halt an der Wallfahrtskirche Rosenthal vorgesehen. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Bautzen.

2. Tag: Bautzen und Görlitz
Am Vormittag erleben Sie Bautzen. Mittelalterliche Basteien, farbenprächtige Häuser und romantische, verwinkelte Gassen laden zu Spaziergängen ein. Bautzen ist die Stadt der zwei
Kulturen. Deutsche und Sorben leben seit Jahrhunderten Seite an Seite. Sie besichtigen den Dom St.
Petri, obersorbisch Swj. Pêtra, die älteste Simultankirche Deutschlands. Entspannte Mittagspause.
Nachmittags fahren Sie nach Görlitz. Kombinierte Stadtführung. Mehr als 3500 Denkmalgeschütze
Bauwerke machen Görlitz zu einem Schatzkästchen. Sie besuchen Petrikirche mit der Sonnenorgel
und der wichtigsten Sehenswürdigkeit, dem Heiligen Grab (Via Sacra). Abendessen und Übernachtung im Hotel in Görlitz.

3. Tag: Nordböhmen & Wallfahrtsort Haindorf
Zunächst besuchen Sie Reichenberg/Liberec an der Lausitzer Neiße. Das markante Rathaus mit
dem Hauptturm ist das Wahrzeichen der Hauptstadt Nordböhmens. Durch das Isergebirge geht es weiter nach Haindorf/Hejnice. Am Fuße des Hausberges, der Tafelfichte liegt dieser Jahrhundertealte Wallfahrtsort. Besichtigung der Basilika mit einer gotischen Holzplastik der schwarzen Madonna und dem Feldaltar Albrecht von Wallensteins. Nachmittags bietet sich eine kleine Wanderung im Isergebirge oder ein Abstecher nach Deutsch Gabel mit Besuch des Dominikanerklosters und Basilika des hl. Laurentius (Via Sacra) an. Das Abendessen haben wir in einer urigen Lausitzer Gaststätte bestellt.

4. Tag: Zittauer Gebirge
Heute werden Sie die bizarren Felsformationen des Zittauer Gebirges in ihren Bann ziehen. Herrenhut ist der Ort der Brüdergemeinde. Sie besichtigen die Gebäude der Brüder-Unität. In Zittau nehmen Sie sich Zeit, die Stadt an den Grenzen zu Schlesien und Böhmen kennen zu lernen und besichtigen natürlich das große Zittauer Fastentuch in der Museum Kirche zum Heiligen Kreuz. Mit diesem Kunstwerk, das in der größten Glasvitrine der Welt aufbewahrt wird, hat die Oberlausitzstadt ein Ausstellungsstück von europäischen Rang zu bieten. Von Zittau nach Oybin fährt die historische Schmalspurbahn. In Oybin haben Sie Aufenthalt und Gelegenheit zur Besichtigung der Bergkirche. Wanderung auf den Berg Oybin zur Klosteranlage (Via Sacra).

5. Tag: Die Via Sacra in Polen
Nach dem Frühstück beginnt die Fahrt nach Niederschlesien. Über die gut ausgebaute Strecke erreichen wir Jauer/Jawor. Besonderer Höhepunkt ist die Besichtigung der Friedenskirche Schweidnitz. Seit 2001 Welterbe der UNESCO, ist sie heute eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Schlesiens. Da Steine und Ziegel beim Bau verboten waren, besteht die gesamte Kirche aus Lehm, Stroh und Holz. Durch das Hirschberger Tal gelangen Sie nach Krummhübel/Karpacz und besichtigen die berühmte Stabkirche Wang am Fuße der Schneekoppe. Nach kurzem Aufenthalt in Hirschberg/Jelenia Gora geht es über Schreiberhau und Bad Flinsberg zurück Richtung Görlitz.

6. Tag: Heimreise
Nach einer eindrucksvollen Rundreise auf den Spuren der Via Sacra beginnt die Heimreise.

Ihre Inklusivleistungen:
* Fahrt im modernen Nichtraucher Fernreisebus
* 1 Übernachtung im **** Hotel in der Domstadt Bautzen
* 4 Übernachtungen im guten Komforthotel in Görlitz
* Inklusive Frühstücksbuffet
* Alle Zimmer mit Dusche/WC, Sat.-TV, Telefon
* örtlicher qualifizierter Guide vom 3. bis 5. Tag
* 3 Abendessen im Hotel im Rahmen der Halbpension
* 1 uriges Essen in einer Lausitzer Gaststätte in Görlitz
* Stadtführungen in Bautzen, Görlitz, Herrenhut und Zittau
* Eintritt & Führungen: Kloster St. Marienstern, Dom St. Petri Bautzen
* Petrikirche, Sonnenorgel und Heiliges Grab in Görlitz
* Basilika in Haindorf, Brüder Unität in Herrenhut, Museum Kirche Zittau mit
* Fastentuch, Bergkirche Oybin, Friedenskirche Schweidnitz und Stabkirche Wang
* Fahrt mit der historischen Schmalspurbahn von Zittau nach Oybin


Gerne erstellen wir Ihr persönliches Gruppenangebot.

Unsere Empfehlungen